Tagespflege nach Einführung des PSG 2

Aus der Zwischenablage am 17.01.2014 20:40 eingefügt.

Breite Vielfalt an Nutzungsmöglichkeiten

Wesentliche Schnittstelle  kleiner vernetzter Versorgungszentren sind Tagespflegeeinrichtungen. Seit Einführung des  Pflege-Weiterentwicklungsgesetzes 2008 nimmt die Zahl der Tagespflege-einrichtungen kontinuierlich zu.    

Mit dem PSG 2 wird sich die Struktur der Tagespflege erheblich verändern.

Immer mehr Pflegebedürftige mit höheren Pflegegraden nehmen die Tagespflege in Anspruch. Die Zahl der männlichen Besucher und auch Rollstuhlfahrer nehmen zu. Die Konzepte müssen   den neuen Anforderungen an die Gäste angepasst werden. Das Raumangebot muss sich mehr als zuvor den gestiegen Anforderungen und den Konzepten anpassen. 

Alternativen zu bestehenden größeren Einrichtungen mit mehr als 20 Plätzen sind kleine stadtteilorientierte Tagespflegeeinrichtungen mit bestimmten Schwerpunkten und Wohnangeboten.

Kleine stadtteilbezogene vernetzte Wohn- und Pflegeangebote gewährleisten eine lückenlose ambulante Versorgung Pflegebedürftiger.